Skip to main content

Bügeleisen tropft – Was tun?

Dass plötzlich und unerwünscht das Bügeleisen tropft, kommt bei den Leuten gerne mal vor. Allein die vielen negativen Bewertungen unter dem Tefal FV4680 Ultragliss, die sich alle genau darum drehen, zeigen, wie schnell man mal eben etwas falsch machen kann. Aus diesem Grund werden wir Dir hier ein paar mögliche Ursachen auflisten, die dafür verantwortlich sein könnten, dass Dein Dampfbügeleisen tropft.

Eine zu niedrige Temperatur

Wie wir beim Artikel zum Tefal FV4680 Ultragliss schon erwähnt haben, kann es sein, dass Dein Bügeleisen tropft, weil Du die Temperatur zu niedrig gestellt hast. Warum ist das so? Du füllst ja, um überhaupt bügeln zu können, Deinen Wassertank mit Wasser. Denn dieses macht das Dampfbügeleisen dann schließlich zu Dampf, der dann in die Wäsche gedrückt werden kann.

Doch um überhaupt verdampfen zu können, bedarf das Wasser natürlich an Hitze, die das Bügeleisen erzeugen muss. Wenn Du aber die Temperatur Deines Geräts zu niedrig hältst, kann es sein, dass es nicht heiß genug wird, um das Wasser verdampfen zu lassen. Als logische Folge kommen dann nämlich Wassertropfen aus Deinem Bügeleisen. Also: Wenn Dein Bügeleisen tropft und Du siehst, dass die Temperatur sehr niedrig ist, stelle sie höher.

Nicht das richtige Wasser

Ein weiterer Grund könnte sein, dass Du das falsche Wasser benutzt. Früher verwendete man für Bügeleisen in der Regel destilliertes Wasser aufgrund des Kalk-Problems. Nun haben aber heute die modernen Bügeleisen alle ein Entkalkungssystem, weshalb man auch Leitungswasser verwenden kann.

Da in manchen Gegenden das Wasser aber extrem hart und damit kalkhaltig ist, fahren die dort lebenden Leute mit der Gewohnheit fort, weiterhin von destilliertem Wasser Gebrauch zu machen. Manch anderer mischt auch regelmäßig bei jedem neuen Befüllen des Wassertanks destilliertes Wasser mit Leitungswasser. Keines dieser Vorgehen ist prinzipiell falsch.

Allerdings ist es bei vielen der modernen Marken Dampfbügeleisen mittlerweile so, dass man diese nicht mit destilliertem Wasser befüllen soll, sondern nur mit Leitungswasser. Wenn das der Fall ist, steht dies aber auch in der Bedienungsanleitung. Deswegen schau dort auf jeden Fall nach. Generell raten wir, die Bedienungsanleitung einfach mal ganz durchzulesen. Diese sind auch nicht wirklich groß. Wenn Du das richtige Wasser nimmst, kann Dein Bügeleisen deswegen schon einmal nicht mehr tropfen.

Bügeleisen wurde nicht entkalkt

Dein Bügeleisen kann auch anfangen zu tropfen, wenn Du es schon lange nicht mehr entkalkt hast. Zum Glück haben die meisten und alle hier vorgestellten Modelle ein Entkalkungssystem oder eine Selbstreinigungsfunktion. Trotzdem musst aber auch Du für gewöhnlich Deinen Beitrag zum Entkalken leisten.

Das in den Dampfbügelstationen Philips Perfect Care Performer und Philips Perfect Care Viva verankerte Calc-Clean System zeigt Dir zum Beispiel durch eine Kontrollleuchte an, dass es an der Zeit ist, zu entkalken. Durch ein kurzes Umspülen – was Du genau tun musst, wird Dir in der Bedienungsanleitung erklärt – ist das schnell erledigt. Aber Du musst trotzdem Deinen Beitrag leisten, sonst sammelt sich der Kalk an. Das Tefal FV4680 Ultragliss hat sogar eine Antikalk-Kassette und eine Selbstreinigungsfunktion, weshalb Du hier zum Entkalken selbst eigentlich nichts machen brauchst. Aber das Anti-Kalk-Ventil muss dafür regelmäßig – etwa einmal im Monat – gereinigt werden.

Du siehst also: Die Entkalkung Deines Dampfbügeleisens oder Deiner Dampfbügelstation verläuft oft unterschiedlich je nach Modell. Kalk kann die Löcher der Bügelsohle verstopfen, aus denen der Dampf austritt, sodass es dann anfängt, zu tropfen. Stelle also sicher, dass Du genau weißt, was Du tun musst, um Dein Gerät gegen die Plagen von Kalk abzusichern.

Was ist mit den braunen Flecken?

So mancher kennt nicht nur die Erfahrung, dass sein Bügeleisen tropft, sondern auch, dass plötzlich braune Flecken auf die Textilien kommen. Zum einen können solche Flecken natürlich ebenfalls durch das Kalk kommen. Wie Du das verhindern kannst, haben wir Dir ja oben schon erklärt.

Die Flecken können jedoch auch durch einen verdreckten Wassertank entstehen, denn durch diesen wird das Wasser nun einmal auch gleichermaßen verschmutzt. Es kann auch sein, dass der Schmutz dadurch kommt, dass das Wasser zu lange im Behälter war. Aber das Wasser solltest Du in jedem Fall beim Auftreten brauner Flecken sowieso wechseln.

Den Wassertank reinigst Du am besten mit heißem Wasser und Zitronensäure, die übrigens auch oft und gerne für das Entkalken mancher Bügeleisen Behälter verwendet wird. Jedoch kann es auch sein, dass das Bügeleisen selbst verdreckt ist. Um auf Nummer sicher zu gehen und die Leitungen ggbfs. auszuspülen, machst Du am besten Folgendes: Erhitze das Bügeleisen, sodass Dampf heraustritt.

Dieses lässt Du dann einige Minuten dampfen. Du kannst das Gerät auch immer wieder schütteln, um die Ausschüttung des Drecks zu beschleunigen. Irgendwann sollte der Dreck dann beseitigt sein.

Etwas am Bügeleisen ist kaputt oder defekt

Der letzte Punkt, den wir hier aufführen, ist eigentlich selbsterklärend. Natürlich kann es auch sein, dass irgendein wichtiges Teil kaputt oder defekt ist und deshalb das Bügeleisen tropft. So zum Beispiel die Dichtungen. Wenn diese beschädigt sind, kann das Wasser einfach durchlaufen. In solch einem Fall schicke Dein Bügeleisen zur Reparatur, bzw. zum Hersteller.